Ganzheitliches Pferdemanagement

CLAUS SCHERMER

Arbeit an der Doppellonge

Die Einsatzmöglichkeiten an der Doppellonge sind weit

vielfältiger und zielgerichteter als an der einfache Longe.

Der große Vorteil besteht vor allem darin, dass das Pferd

über das Gebiss wie gewohnt die Zügelhilfen bekommt,

es jedoch keinen Reiter zu tragen hat. Somit kann sich

das Pferd leichter selbst ausbalancieren.

Durch die außen am Pferdekörper verlaufende Longe kann

die gewollte Biegung des Pferdes leicht und ohne Druck

erreicht werden.

Das Anlernen von Springpferden, Dressur und barocke

Lektionen sind ebenso möglich wie Kavaletti-Arbeit.

Das Pferd wird motiviert aus eigenem Bestreben vorwärts

zu gehen. Dadurch wird es sich gelöster, gehorsamer und

taktsicherer bewegen.

Durch die Konzentration auf den Menschen wird die

Lernbereitschaft sowie Zusammenarbeit und Vertrauen

gefördert.

Termine und Preise auf Anfrage

 

 

 

© 2016 Hintergrundbilder Marc Van Gall

© 2016 Ganzheitliches Pferdemanagement Claus Schermer